Anti-Blasen Socken – wie sie funktionieren und welche Modelle empfehlenswert sind

Blasen an den Füßen sind etwas, was jeder Wanderer fürchtet, wie der Teufel das Weihwasser. Hat man einmal eine Stelle an der der Schuh drückt und der Socken reibt, dann ist es nur eine Frage der Zeit bis hier eine Blase entsteht. Ist das passiert, wird jeder Schritt zur Qual und die Wanderung hat irgendwie ihren Reiz verloren. Da versprechen Anti-Blasen-Socken, das Problem mit Technik zu lösen. Aber wie genau funktionieren diese Socken mit Anti-Blasen-System?

Wie entsteht eine Blase?

Bevor wir erklären können, wie die Anti-Blasen-Systeme funktionieren, muss man erst einmal wissen, wieso eine Blase eigentlich entsteht. Der Grund für die Blasen ist im Prinzip ein wiederholtes Reiben der Socken bzw. der Schuhe an der Haut. Durch das Reiben wird eine Kraft auf die Haut ausgeübt, die dazu führt, dass sich die obere Hautschicht von der tieferliegenden Schicht löst. Als Schutz füllt der Körper diesen entstandenen Leerraum mit Gewebeflüssigkeit und es entsteht die typische Blase am Fuß.

Die Wandersocken von Danish Endurance setzen auf ein Mischgewebe mit Merinowolle, das perfekt am Fuß sitzt und nicht verrutscht. Auch so lassen sich Blasen erfolgreich verhindern (Foto: Danish Endurance).
Die Wandersocken von Danish Endurance setzen auf ein Mischgewebe mit Merinowolle, das perfekt am Fuß sitzt und nicht verrutscht. Auch so lassen sich Blasen erfolgreich verhindern (Foto: Danish Endurance).

Wie funktionieren Anti-Blasen-Socken?

Die Lauf- und Wandersocken mit Anti-Blasen-System, wie man sie zum Beispiel von Wrightsock kennt, vermindern die Reibung auf den Fuß, indem sie einen zweilagigen Aufbau bevorzugen. Das heißt, es gibt ein inneres Gewebe, das eng am Fuß anliegt und ein äußeres, das für die Polsterung und den wärmenden Effekt sorgt. Sollte es nun zu Reibung kommen, dann findet diese Bewegung zwischen den beiden Sockenschichten statt und nicht mehr zwischen Socke und Hautoberfläche. Die Folge ist, dass sich Blasen nicht mehr bilden.

Dazu sind diese Art Socken oft aus Merinowolle oder einem atmungsaktiven Material, das die Feuchtigkeit vom Fuß nach außen transportiert. Dies ist wichtig, da feuchte Socken deutlich schneller dazu neigen, sich am Fuß zu verschieben wie trockene Socken. Gute Wandersocken sind aus dem Grund schweißabsorbierend und sorgen für trockene Füße, selbst wenn man schon Stunden in dicken Wanderschuhen unterwegs ist.

Der zweite Weg, den Danish Endurance geht, ist die Entwicklung einer Socke, die besonders gut am Fuß anliegt und damit nicht verrutscht. Die Kombination aus perfekter Passform und einem elastischen, atmungsaktiven Materialmix mit Merinowolle, sorgt auch hier dafür, dass die Socken nicht am Fuß reiben und Blasen verhindert werden.

Foto Anti-Blasen-Socken
Wie Anti-Blasen-Socken funktionieren und welche Marken empfehlenswert sind, kannst du in diesem Beitrag lesen.

Bestseller Anti-Blasen-Wandersocken

Möchte man eine Empfehlung für gute Anti-Blasen-Socken abgeben, so könnte man am einfachsten auf die gut-bewerteten Bestseller bei Amazon verweisen. Hier findet man doppellagige Wandersocken von Wrightsock, Meikan und Danish Endurance, die allesamt sehr positive Kundenbewertungen erhalten haben. Ich liste hier die Bestseller der entsprechenden Marken kurz auf.

Wrightsock

Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 um 06:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Meikan

Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 um 22:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Danish Endurance

43,00 EURBestseller Nr. 1
13,00 EURBestseller Nr. 2
Merinowolle Wander- und Trekkingsocken (Rot - 1 Paar, EU 43-47 // UK 9-12)
DANISH ENDURANCE - Ausrüstung
29,95 EUR 16,95 EUR
24,00 EURBestseller Nr. 3
16,00 EURBestseller Nr. 4
DANISH ENDURANCE Low-Cut Sportsocken (Weiß - 3 Paare, EU 35-38)
DANISH ENDURANCE - Textilien
32,95 EUR 16,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 um 06:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API